Konditionen für den Devisenkassahandel

NOTE: Please take note that the coming FX60 (USD 60 per million traded) price plan by default for all default accounts to use. Price plans with a cumulative monthly minimum commission is to be noted that the shortfall must be paid by the customer in the event of failure to achieve cumulative monthly minimum commission of the respective plan.

Spot FX Trading Conditions

Trade Tickets Colours

Für Devisenkassahandel und Devisentermingeschäfte werden die Handels-Kacheln in Saxo Banks Handelsplattform Rot (zum Verkaufen) und Blau (zum Kaufen) farbkodiert für alle Instrumente, wobei:
  1. Preise sind in Echtzeit
  2. Der Markt ist geöffnet

Instrumente sind Grau farbkodiert, wo Preise nicht in Echtzeit sind oder der Markt nicht geöffnet ist.

Nicht-handelbare Instrumente werden matte, nicht anklickbare Kacheln haben.

Für Devisenoptionen sind die Handels-Kacheln entsprechend farbkodiert, um die Verfügbarkeit des an Sie quotierten Preises anzugeben:
  • Grün - Live-Streaming-Preise sind für Auto-Ausführung verfügbar.
  • Gelb - Preise sind verfügbar auf einer RFQ- (Request for quote) Basis. Ein Händler wird den Kunden manuell quotieren, was den Preis grün macht und deshalb handelbar.
  • Lila - der Markt ist geschlossen (Handel und RFQ nicht verfügbar).

Order-basierte Ausführung

Die Saxo Bank führt Handelsaufträge von Kunden auf einer Order-basierten Basis aus. Dies gilt für alle aus Saxo Banks umfassender Palette an Instrumenten, ausgenommen für Devisenoptionen welche mit einem Kurs-basierten Modell gehandelt werden (grüne Preisdarstellung).

Ein Order-basiertes Modell stellt einen ausführbaren Preis bereit, der auf Saxo's eigener Liquidität basiert, zusätzlich zu verfügbarer Liquidität auf einer DMA-Basis in einem breiteren Markt. Kunden erhalten eine grössere Kontrolle über die Art und Weise, wie ihre Order gehandelt wird, durch benutzerdefinierte Preistoleranz mit der Möglichkeit von Preisverbesserungen zu profitieren. Ein Order-basiertes Modell kann zu Teilausführungen führen, für den Fall, dass keine ausreichende Liquidität bei dem Preis und/oder der angeforderten Grösse vorhanden ist.

Die Preistoleranz bestimmt den minimalen Preis (beim Verkaufen) oder den maximalen Preis (beim Kaufen), den der Kunde komfortabel akzeptiert. Die Toleranz kann entweder als Fixpreis-Erhöhung oder als Prozentwerten des aktuellen Marktpreises spezifiziert werden. Der Standard ist für alle Währungspaare eingestellt auf 0,01% des aktuellen Marktpreis, aber er ist einstellbar auf ein individuelles Währungspaar-Niveau.

Verschiedene Ordertypen können verwendet werden, um in eine Position ein- oder auszusteigen. Siehe 'Orderausführung'.​

Volumenabhängige Spreads

Verschiedene Spreads werden für verschiedene Gruppen zur Verfügung gestellt. Der Spread ist am engsten in den kleinsten Gruppen. Bei Handelsmengen oberhalb der grössten Gruppen, werden Preise zum manuellen Eingriff geleitet. Üblicherweise benötigt nur ein kleiner Teil, der mit Saxo platzierten Orders, manuellen Eingriff.

Tom/Next-Rollover

Alle über Nacht gehaltenen Devisenpositionen unterliegen einer Belastung oder Gutschrift durch Zinsbewertung, um widerzuspiegeln, dass die Position in ein neues Valutadatum übernommen wurde. Die Operation, bekannt als Tom/Next-Rollover, gilt für Kassahandel-Positionen, gehalten ab 17:00 Uhr Eastern Standard Time (New York Time) an jedem gegebenen Handelstag.

Der "Rollover" besteht aus zwei Komponenten, genannt Tom/Next Swap Punkte und Finanzierung nicht realisierter Gewinne oder Verluste. Die gesammelte Rollover-Gutschrift oder -Belastung wird hinzugefügt/abgezogen von dem vorherigen Eröffnungspreis der Position. Lesen Sie mehr über Tom/Next-Rollover​.​

Mindesthandelsvolumen

Unter dem Schwellenbetrag wird eine Minimum-Ticketgebühr von 10 $ auf den Trade erhoben, um Verwaltungskosten abzudecken. Für die meisten Währungspaare ist der Schwellenbetrag 5’000 Einheiten der Basiswährung, es treten jedoch Schwankungen auf. Edelmetalle können ab nur 1 Unze gehandelt werden.

Trades können nicht unterhalb der Mindesthandelsgrösse ausgeführt werden (ausgenommen das Schliessens einer offenen Position unterhalb der Mindesthandelsgrösse).​

Handelszeiten für den Devisenhandel​

Standardzeit (New York Zeit)

Einige Währungspaare haben jedoch besondere Handelszeiten, wie in der unten Tabelle zu sehen.
 
WährungspaarHandelszeiten
​RON​08:15 Uhr 17:00 CET
ILS​07:00 Uhr 17:00 CET
SAR, AED07:00 Uhr 15:00 CET​​
Edelmetalle (XAU, XAG, XPD, XPT)​*18:00 Uhr 17:00 EST​
RUB07:00 GMT Uhr​ 19:00 GMT **
HRK07:00 Uhr 15:00 GMT


* Für alle Metall-Paarungen gelten besondere Öffnungszeiten an nationalen US-Feiertagen, um die Handelszeiten des zugrunde liegenden Futures-Markt zu reflektieren:

** Für den Fall, dass keine Liquidität in dem Markt erhalten werden kann, können diese Öffnungszeiten auf einer Tag-für-Tag Basis weiter reduziert werden.

Besondere Daten und Zeiten für FX-Metalle

Feiertag-Datum​Besondere Handelszeiten
​Martin Luther King Holiday 2016 18. Januar 2016
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET,
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET​
President's Day 2016 15. Februar 2016
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET,
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET
Good Friday 2016 25. März 2016Geschlossen
Memorial Day 2016 30 May 2016
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET,
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET
Unabhängigkeitstag 2016 04. Juli 201607:00 GMT to 19:00 GMT **
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET, 
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET
Labor Day 2016 05. September 2016
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET, 
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET​
Thanksgiving Day 2016 24. November 2016
Handelsstopp um 13:00 Uhr US ET,
Wiederaufnahme des Handels um 18:00 Uhr US ET
Thanksgiving Day 2016 25. November 2016
Früher Handelsschluss um 13:4​5 Uhr US ET
Weihnachten 2016 26. Dezember 2016Geschlossen
Neujahr 2017 02. Januar 2017​
Geschlossen
​​​

Valutadatum

Die meisten Devisenkassahandel-Positionen haben ein Valutadatum von T+2. Das bedeutet, dass sie zwei Werktage nach dem Tag der Ausführung abrechnen. Es gibt einige Ausnahmen von dieser Regel: USDTRY, USDRUB und USDCAD, die alle ein Valutadatum von T+1 haben.

Bei Saxo Bank rechnen Devisenkassa-Positionen nicht ab. Stattdessen rollen am Ende eines Handelstages gehaltene offene Positionen über zu einem neuen Devisenkassa-Valutadatum, wie unter "Tom/Next-Rollover"beschrieben.​

FIFO

Beim Netting/Verrechnen von offenen Devisenpositionen geht Saxo nach dem FIFO-Prinzip (First in, First out) vor, was bedeutet, die erste Position, die Sie öffnen, als erste Position geschlossen wird.

Beispiel: Sie handeln EURUSD und öffnen folgende Positionen:

1)​​ Kaufen 1M EURUSD
2) ​ Kaufen 1M EURUSD​
3)​ Verkaufen 1M EURUSD​
4)​ Verkaufen 2M EURUSD​
Gesamt​  Verkaufen 1M EURUSD
 

Die erste Long-Position 1) wird verrechnet mit der ersten Short-Position 3), die zweite Long-Position 2) wird verrechnet mit der zweiten Short-Position 4), nur eine Short-Position von 1M EURUSD am Ende des Tages belassend.​

FX NOP Wert (Net open Position Wert)

Der FX NOP Wert (Net Open Position Wert) ist die Summe aller einzelnen Short-Positionen auf alle Devisen, die in die Basiswährung des Kontos konvertiert wurden.

Wenn Ihr FX NOP Wert das FX NOP Limit überschreitet, sind Sie lediglich in der Lage FX-Trades zu platzieren, die Positionen schliessen oder den FX NOP Wert reduzieren. Wenn Sie in einem überschrittenen Status sind und versuchen über das Limit zu handeln, wird Sie eine Fehlermeldung darüber informieren, dass das NOP Limit durchbrochen wurde.

Die Aufschlüsselung der verwendeten Währungsrisiken zur Berechnung des FX NOP Werts, finden Sie unter "Konto" - "Devisen-Netto-Risiken" im SaxoTrader.​​

Handelskonditionen für Devisenterminkontrakte​

Hohe Orderbuchtiefe

Mit mehr als 123 bei Saxo Bank gehandelten Devisen Forward Outrights, profitieren Sie von verfügbarer Liquidität auf alle wichtigen Währungspaare.​​

Valutadatum selbst bestimmen

Devisentermingeschäfte werden mit einem vorbestimmten zukünftigen Valutadatum gehandelt. Sie können jedes Valutadatum wählen (unübliches Datum), nicht nur Standard-Laufzeiten.​

Netting​

Geschlossene Termingeschäft-Positionen werden verrechnet, wenn das Valutadatum gleich ist mit dem aktuellen Kassahandel-Valutadatum, d.h. die Position ändert sich von einer Termingeschäft- zu einer Kassahandel-Position.

Wenn das Valutadatum einer offenen Termingeschäft-Position gleich ist zu dem aktuellen Kassahandel-Valutadatum, wird sie dem Tom/Next-Rollover unterliegen und wird von diesem Punkt aus als normale Kassahandel-Position behandelt werden.​